Harvester

ANWEISUNGEN ZUM TRANSPORT DER MASCHINE AM HAFEN (HARVESTER)

1 ANWEISUNGEN ZUM TRANSPORT DER MASCHINE AM HAFEN (HARVESTER)

1.1 Für das Personal von Hafenanlagen

 

1.1.1 Contact information

Europe

These times are Finnish time (UTC+2)

Mo - Fr 08.00–21.00 (8:00 am - 9:00 pm)

Tel. +358 20 7688400

 

 

 

 

  

North America

Central time

Mo-Fr 7:00 am - 5:00 pm

Tel. +1 715 369 4833

China

Zhao Rujin
Local time 8 am – 5pm
+86-1827 8962 157

 

 

 

Brazil

These times are UTC-3
Mo–Fr 8:00 am - 5:00 pm
Tel. +55 11 4795 4600

Russia

These times are UTC+3

Technical Support

Mo- Fr, 08:00 – 20:00,
Tel. +7 800 5050 825

Office

Mo- Fr, 09:00- 17:30
Tel. +7 812 777 12 11 

 

1.1.2 Für das Personal von Hafenanlagen

WICHTIG: Bevor Sie die Maschine in einem Hafen bewegen, sehen Sie sich die auf diesen Seiten aufgeführten Videoanweisungen genau an. Die Sprache der Untertitel für die Videoanweisungen können Sie über „Subtitles“ (Untertitel) im Menü „Settings“ (Einstellungen) unten im Video ändern.

WICHTIG: Stellen Sie sicher, dass sich niemand in der Gefahrenzone der Maschine befindet.

WICHTIG: Bei Problemen wenden Sie sich an eine autorisierte PONSSE-Servicestelle.

 

1.2 Heben und Befestigen der Maschine für den Transport

 

Maschinenmodell

Kranhebeleistung (kN)

Ergo 6W 200
Ergo 8W 215
Ergo Active Frame 225
Fox 200
Beaver 175
Bear 250
Cobra 205

 

 

 

Schwerpunkt, Gleitauslegerkran

 

Schwerpunkt, Parallelkran

2 MOTORHEIZUNG (ZUSATZAUSRÜSTUNG)

Wenn die Temperatur unter -10 °C liegt, sollte vor dem Starten des Motors die Motorheizung verwendet werden. Die Heizung sollte je nach Umgebungstemperatur 30–60 Minuten lang betrieben werden.

  • Starten der Heizung: Taste 1 drücken, daraufhin startet die Heizung nach ein paar Sekunden
  • Abstellen der Heizung: Taste 1 erneut drücken, daraufhin schaltet die Heizung nach ein paar Sekunden ab

Motor starten (siehe nächstes Kapitel) und den Motor so lange im Leerlauf laufen lassen, wie die Motorheizung in Betrieb war, um die Batterien wieder aufzuladen.

WICHTIG: Wenn die Motorheizung von der Heizung in der Abbildung abweicht, nehmen Sie Kontakt mit einer autorisierten PONSSE-Servicestelle auf.
3 VOR DEM MOTORSTART UND DAS STARTEN DES MOTORS
WARNUNG: Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen in der Gefahrenzone der Maschine aufhalten.
WICHTIG: Wenn die Maschine Hilfsstrom benötigt, siehe Abschnitt 6.3.

ACHTUNG: Bevor die Betriebstemperatur des Hydrauliköles nicht erreicht ist, darf der Motor nicht mit mehr als 1.200 U/min betrieben werden, da sonst das Hydrauliksystem beschädigt werden kann.
4 LAMPEN

2 Warnblinker

3 Blinklichtanzeige

4 Blinker

5 Parklicht und Scheinwerfer

  • 0 = AUS
  • 1 = Parklicht und Hintergrundbeleuchtung des Schalters
  • 2 = Parklicht und Scheinwerfer

6 Abblend-/Fernlicht: Abblendlicht / Fernlicht

7 Kabineninnenbeleuchtung

  • 0 = AUS
  • 1 = Innenbeleuchtung mit Türschalter zum Einschalten der Beleuchtung
  • 2 = Innenbeleuchtung (alle an)

8 Arbeitsscheinwerfer EIN/AUS

9 Auswahltasten für Arbeitsscheinwerfer

5 FAHREN MIT DER MASCHINE
GEFAHR: Wenn der Sitz dem Kran entgegen geschwenkt worden ist und der Kranbedienschalter (13) eingeschaltet ist, funktionieren die Kranbewegungen. Bewegen Sie die Steuergriffe nur, wenn Sie mit der Kranbedienung vertraut sind. Benutzen Sie nicht die Schalter am Steuerhebel oder am Bedienfeld, es sei denn, dies ist in den Anweisungen angegeben.
WICHTIG: Beim Transport einer Maschine mit einem Parallelkran muss die Spitze des Kranauslegers vom Boden angehoben werden. Siehe zunächst Abschnitt 5.1.

 

5.1 Fahren einer Maschine mit einem Parallelkran

L Linker Steuerhebel

R Rechter Steuerhebel

1 Ausleger ab

2 Ausleger an

 

Beim Bewegen einer Maschine müssen die folgenden Kranbewegungen normalerweise nicht verwendet werden:

3 Wipparm ausfahren

4 Wipparm einziehen

5 Kran nach links drehen

6 Kran nach rechts drehen

 

14 Krangestellneigung mit dem Pedal

  • A vorwärts
  • B rückwärts

 

1. Entfernen Sie die Transportstützen für PONSSE Griffe, bevor Sie die Griffe benutzen (um die Maschine zu fahren).

2. Kranbedienungsschalter (13) einschalten.

3. Heben Sie die Ausleger so, dass sich der Krankopf etwa 1 m über dem Boden befindet.

4. Siehe Abschnitt Fahren mit der Maschine.

5. Beim Fahren darauf achten, dass der Kran immer an der Achslinie der Maschine ausgerichtet bleibt. Andernfalls könnte das Sägegehäuse des Harvesteraggregats ein Rad berühren und sowohl das Rad als auch das Harvesteraggregat beschädigen.

6. Kranbedienungsschalter (13) ausschalten.

6 AUSSCHALTEN DES MOTORS

6.1 Normale Motorausschaltung

 

6.2 Notabschaltung des Motors

Der Motor wird ausgeschaltet durch Drücken der NOT-AUS-Taste (10/12) bis zum Anschlag. Die Feststellbremse wird automatisch aktiviert (der Schalter der Feststellbremse (11) bleibt auf OFF (AUS)), die Treppe wird herabgelassen. Die Hydraulikfunktionen werden beendet. Der Strom und die elektrischen Funktionen bleiben aktiviert.

Der Motor kann nicht gestartet werden, wenn die NOT-AUS-Taste gedrückt ist. Taste durch Drehen im Uhrzeigersinn freisetzen.

Vor dem erneuten Start muss der Schalter der Feststellbremse eingeschaltet werden.

 

6.3 Hilfsstart für den Motor

ACHTUNG: Falls Hilfsstrom erforderlich ist, muss bei Kurzschließen und Zünden der Batterien sorgfältig vorgegangen werden. Explosionsgefahr!
ACHTUNG: Wenn die Maschine mit einem Löschsystem ausgestattet ist, muss beachtet werden, dass das Löschsystem nicht funktioniert, wenn irgendeines der Batteriekabel abgetrennt ist oder wenn die Sicherung des Löschsystems entfernt wurde.
WICHTIG: Wenn Sie nicht sicher sind, was zu tun ist, wenden Sie sich an eine Person, die Ihnen beim Notstart behilflich sein kann, oder nehmen Sie Kontakt mit einer autorisierten PONSSE-Servicestelle auf.